Profidrohne im Einsatz – Abwurf von Schlupfwespen (Trichogramma) – biologische Schädlingsbekämpfung

Werbebanner
Start Drohne Profidrohne im Einsatz – Abwurf von Schlupfwespen (Trichogramma) – biologische Schädlingsbekämpfung
Published on Juni 17, 2019
Sei der erste der diesen Post teilt!

Drohneneinsatz in der heutigen Landwirtschaft. Smart Farming, Precision Farming bzw. Landwirtschaft 4.0 steht für die Digitalisierung landwirtschaftlicher Produktionsprozesse mit Hilfe moderner Technik. Eine dieser Techniken ist die Drohne, auch Flugroboter genannt.

Die im Video gezeigte Maiszünslerbekämpfung mit Trichogramma-Schlupfwespen funktioniert folgender Maßen:
Bei diesem System werden 100 Kugeln je ha, die ca. 2 cm groß sind und aus biologisch abbaubarem Material bestehen, mit einer Drohne über dem Maisfeld abgeworfen.  Einsatzbeginn ist je nach Jahres- Temperatursumme in der 2. Juni-Hälfte. 
Trichogramma-Schlupfwespen sind Eiparasiten, d.h. sie suchen die abgelegten Eier des Maiszünslers, legen ihre eigenen Eier darin ab und statt einer Maiszünslerlarve schlüpft eine nützliche Schlupfwespe. Dieser Kreislauf wiederholt sich solange Zünslereier vorhanden sind. Finden die Schlupfwespen keine Eier mehr, sterben sie. Die Nützlinge sind nur etwa 0,3 bis 0,4 mm klein und mit bloßem Auge kaum zu erkennen.
Um einen möglichst großen Zeitraum abdecken zu können, werden ca. 14 Tage nach der 1. Anwendung erneut 100 Kugeln mit Schlupfwespen ausgebracht. Insgesamt werden somit je Hektar bis zu 220.000 Nützlinge auf die Schädlinge losgelassen.

Marienkäfern und Florfliegenlarven, die der Blattlausbekämpfung dienen, bleiben erhalten.

Die moderne Drohnentechnik bietet noch weitere Möglichkeiten:

z.B. Themen wie Applikationskarten, Wärmebildaufnahmen, Orthofotos, Trichogramma Abwurf, Biomassenbestimmung und hochauflösende Luftbilder sind ein Teil der vielfältigen Möglichkeiten dieser Profidrohne.
Die Drohne der Vereinigte Saatzuchten eG kann wahlweise mit folgenden Systemen ausgestattet werden:

– hochauflösende RGB Fotokamera mit 36 MP

– ADC Multispektralkamera – erstellt Bilder von Pflanzen, Wäldern und anderen Ökosystemen. Mit dieser Systematik können Daten in den Bereichen UV-Licht, sichtbares Licht und Infrarot gleichzeitig erfasst werden.

Besonders im Precision-Farming-Bereich gewinnt die schnelle und unkomplizierte Analyse von Pflanzenbeständen immer mehr an Bedeutung.

– Wärmebildkamera
Im Feld verborgene Wildtier, wie z.B. Wildschweine oder Rehkitze, können durch den Einsatz eines Thermosensors am Fluggerät leicht aufgespürt werden. Weitere Einsatzgebiete sind z.B. die Überprüfung von Solar- und Biogasanlagen, Wohnhäuser oder Produktions- bzw. Lagerhallen.

UAV = unmanned aerial vehicle bzw. unbemanntes Luftfahrzeug – umgangssprachlich auch Drohne genannt.

Drohnentyp:

XR6-SYSTEME von AIRBORNE ROBOTICS
für professionelle Drohneneinsätze.
Max. Abfluggewicht: take off weight: 5000 – 7000 gr
Traglast payload capacity: ca. 1000 – 3000 gr

Einsatzgebiet: Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Danke an dieser Stelle an die Landwirte F. Helmke und C. Hilbrecht.

Dieser YouTube Kanal AgrarBlick zeigt verschiedene lof Maschinen im Einsatz, wie z.B. von:

Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Holmer Maschinenbau GmbH, ROPA Fahrzeug- und Maschinenbau GmbH, Salzkottener Maschinenbau GmbH.

Schlepper, Traktoren bzw. Trecker von Fendt, John Deere, New Holland, Claas, Massey Ferguson, Case, Deutz Fahr, Valtra, Ford, Styer, JCB uvm.

Mähdrescher von Fendt, New Holland, Claas, Deutz Fahr, John Deere. Maishäcksler von Claas, Krone, John Deere, Fendt

und viele andere Landmaschinen.

Mit Copter DJI Phantom Professional und Camcorder Panasonic in 4K gefilmt. Schulungsfilm

Allgemeinerlaubnis zum Aufstieg von unbemannten Luftfahrtsystemen ist vorhanden.

(C) AgrarBlick 2019

Sei der erste der diesen Post teilt!
Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.